ECB
ESSA
ESSA
ECB

Qualitätssicherung durch ECB-anerkannte Kooperationspartner

Das Zertifizierungsverfahren der European Certification Body basiert auf drei Teilbereichen. Im Zusammenspiel stellen sie die ausgewiesenen Produkteigenschaften nach den Europäischen Normen sicher.

Die Teilbereiche des Zertifizierungsverfahrens:
  • Typprüfung
  • Zertifizierung
  • Qualitäts-Fremdkontrolle


Typprüfung und Zertifizierung

Die Typprüfung in ECB-anerkannten Laboratorien und die Zertifizierung basieren ausschließlich auf den Anforderungen der relevanten Europäischen Norm. Zusatzanforderungen darüber hinaus bestehen nicht.

Grundlage für die Typprüfung und Zertifizierung sind insbesondere folgende Europäische Normen:

Dokument-Nr.
Titel
Erscheinungsdatum
EN 1143-1
Wertschutzschränke, Wertschutzschränke für Geldautomaten, Wertschutzraumtüren und Wertschutzräume
April 2012
EN 1143-2
Deposit-Systeme
Mai 2014
EN 14450
Sicherheitsschränke
März 2005
EN 1047-1
Datensicherungsschränke und Disketteneinsätze
Oktober 2005
EN 1047-2
Datensicherungsräume und Datensicherungscontainer
Februar 2013
EN 1300
Hochsicherheitsschlösser
November 2013
EN 15659
Leichte Brandschutzschränke
April 2009

EN 1627

Türen, Fenster, Vorhangfassaden, Gitterelemente und Abschlüsse - Einbruchhemmung - Anforderungen und Klassifizierung Mai 2011
Bezugsquelle: z.B. Beuth Verlag GmbH, Burggrafenstraße 6, D-10787 Berlin, Tel.: +49 30 26 01-0, Fax: +49 30 26 01-2 31, Internet: www2.beuth.de

Grundlage für die Typprüfung und Zertifizierung von einbruchhemmenden Nachrüstprodukten ist die DIN 18104-1 und DIN 18104-2.

Die anerkannten Hochsicherheitsschlösser zum Einbau in ECB•S zertifizierte Wertbehältnisse sind in dem Schlossverzeichnis ECB•S R01 dokumentiert.


Qualitäts-Fremdkontrolle

Die European Certification Body führt nach ihrer Zertifizierungsrichtlinie regelmäßige Qualitäts-Fremdkontrollen in den Herstellerbetrieben der Zertifikatsinhaber durch. Hierbei wird festgestellt, ob die Produktion auf Grundlage der genehmigten Technischen Dokumentation nach dem ECB•S-Zertifikat erfolgt. Weiterhin stellt der Auditor fest, ob der Herstellerbetrieb auf Grundlage eines zertifizierten Qualitätsmanagementsystems nach ISO 9001 (EN ISO 9001) fertigt.